Hausordnung

Dort wo viele Menschen beisammen sind, ist rücksichtsvolles Umgehen miteinander besonders notwendig. Ein solcher Ort ist unsere Schule.

Hier trägt jeder durch sein Verhalten dazu bei, ein gutes Schulklima zu schaffen - jeder ist mitverantwortlich.

Hier hat jeder ein Recht auf ungestörten Unterricht - Schüler und Lehrer.

Hier achtet jeder darauf, dass keiner seelisch oder körperlich beeinträchtigt wird.

Um dies zu erreichen gibt es Regeln. Sie erleichtern das Zusammenleben. Die Voraussetzung dafür ist allerdings, dass sich jeder Einzelne an die Ordnung hält, die für alle gilt.

Goldene Regeln

  1. Jeder verhält sich dem anderen gegenüber höflich, d.h. auch, dass wir eine Sprache sprechen, die wir alle verstehen. In der Regel ist dies Deutsch!
  2. Jeder achtet darauf, niemandem weh zu tun. Es wird nicht gerauft oder geschubst - auch nicht zum Spaß.
  3. Mitschüler werden nicht beschimpft, beleidigt oder belästigt.
  4. Es dürfen keine gefährlichen Gegenstände mitgebracht werden.
  5. Fremdes Eigentum darf nicht beschädigt oder verschmutzt werden.
  6. Das Gebäude und der Schulhof werden sauber gehalten.
  7. Das Ausspucken auf den Boden ist auf dem gesamten Schulgelände verboten.
  8. Rauchen ist auf dem Schulgelände verboten.
  9. Das Verlassen des Schulgeländes während der Unterrichtszeit, einschließlich der Pausen, ist verboten.
  10. Bei eindeutigen Verstößen gegen das geltende Gesetz wird die Polizei eingeschaltet: z.B. Körperverletzung, Diebstahl, Erpressung, Sachbeschädigung.

Regeln im Klassenzimmer und im Unterricht

  1. Ist die Lehrkraft 10 Minuten nach Unterrichtsbeginn noch nicht erschienen, geben die Klassensprecher im Sekretariat Bescheid.
  2. Jeder Schüler verhält sich im Unterricht so, dass seine Mitschüler ungestört lernen können, bzw. der Lehrer ungestört unterrichten kann.
  3. Die Schüler haben ihre Schulsachen und ihre Hausaufgaben dabei.
  4. Die Schüler achten auf ihre Materialien.
  5. Es wird in keinem Fach mit Kugelschreiber geschrieben.
  6. Handys, Discman, MP3 o.a. sind im Unterricht ausgeschaltet und weggepackt.
  7. Trinken, Essen und Kaugummikauen sind im Unterricht verboten.
  8. Trinkflaschen und Pausebrot befinden sich während des Unterrichts in der Büchertasche oder an einer vom Lehrer bestimmten Abstellfläche.
  9. Das Tragen von Mützen, Käppis und Kopftüchern, außer aus religiösen Gründen, ist im Unterricht verboten. Jacken hängen in der Garderobe.
  10. Der Toilettenbesuch während der Unterrichtsstunde ist nicht erlaubt (Ausnahme: Sport), in Notfällen dürfen Schüler nur einzeln gehen.
  11. Die Schüler tragen nach den Herbstferien bis zu den Osterferien Hausschuhe. Ein Ordnungsdienst in den Klassen/Kursen sollte auf die Einhaltung dieser Regel achten.
  12. Die Schüler sind grundsätzlich im Unterricht, z.B. Sportunterricht anwesend, auch wenn sie nicht aktiv teilnehmen können. Über Ausnahmen entscheidet die Schulleitung.

Regeln während der Pausen, bzw. vor und nach dem Unterricht

  1. Schüler, die vormittags das Schulgelände betreten haben, sollen es nicht mehr verlassen. Der Versicherungsschutz ist außerhalb des Schulgeländes dann nicht mehr gegeben.
  2. Das Schulhaus darf ab 7:45 Uhr betreten werden, bei späterem Unterrichtsbeginn erst ca. 5 Minuten vor Unterrichtsbeginn. Über Ausnahmen entscheidet die Schulleitung (Hinweis an den Türen). Schüler, die das Schulhaus betreten haben, verlassen es auch nicht mehr.
  3. Um 7:45 Uhr gehen anwesende Schüler in ihr eigenes Klassenzimmer. Um 7:55 Uhr (Vorgong) sitzt jeder an seinem Platz. In die Fachräume dürfen die Schüler erst ab 7:55 Uhr.
  4. Zimmerwechsel geschehen leise, so dass Mitschüler nicht gestört werden. Der Flur im 1.Stock darf aus Sicherheitsgründen nicht genutzt werden, hier benutzt man die nächstgelegene Treppe.
  5. Bei einem Lehrerwechsel bleiben die Schüler in ihrem Klassenzimmer.
  6. Zu Beginn der Pause werden die Unterrichtsräume und die Gänge zügig verlassen. Lehrer oder Schlüsseldienste sorgen dafür, dass die Unterrichtsräume in der Pause abgesperrt sind. Nach der Pause gehen die Schüler zügig in ihre Unterrichtsräume.
  7. Toilettenbesuche sind auf dem Weg in die Pause, bzw. ins Klassenzimmer zu erledigen. Es werden ausschließlich die Schülertoiletten benutzt. Danach werden die Toilettenräume zügig verlassen.
  8. Der Gebäck- und Getränkeverkauf findet nur am Beginn der Pause, d.h. auf dem Weg in die Pause statt. Leere Flaschen können bei Pausenende bzw. nach Unterrichtsschluss zurückgegeben werden.
  9. Im Winter dürfen keine Schneebälle geworfen werden. Mitschüler werden nicht "eingeseift".
  10. In der Pause hält sich niemand länger im Eingangsbereich auf.
  11. Die "Mofaecke" darf nur von Schülern mit "Mofa" betreten werden. In der Pause hält sich niemand dort auf.
  12. Die rote Fahne zeigt eine Innenpause an. Der Aufenthalt ist ausschließlich im Hauptgang, nicht auf den Treppen zu den Klassenzimmern erlaubt.
  13. Die Aufsichtshelfer unterstützen die Pausenaufsicht. Sie achten darauf, dass die Regeln eingehalten werden, ihren Anweisungen ist Folge zu leisten.
  14. Die Benutzung der Tischtennisplatten ist geregelt:
    Mo 8   Di 9   Mi 5   Do 6   Fr 7
    Die Benutzung des Streetballplatzes ist geregelt:
    Mo 5   Di 6   Mi 7   Do 8   Fr 9
    An beiden Spielstätten müssen Zuschauer ausreichend Platz zu den Spielern halten.
  15. Es dürfen ausschließlich Softbälle im Pausenhof benutzt werden.

Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, daß du es nicht wußtest.

Ralph Waldo Emerson